Veränderliche Sterne beobachten bis 2019 am Beispiel von VV Cep

Veränderliche Sterne oder kurz Veränderliche, sind Sterne, die von der Erde aus gesehen relativ kurzfristige Helligkeitsschwankungen aufweisen, deren Ursache nicht durch Ereignisse  im Sonnensystem erklärt werden kann. Die Helligkeit veränderlicher Sterne schwankt mit Perioden, die im Vergleich zur allgemeinen Sternentwicklung als sehr kurz anzusehen sind. Lichtwechsel können innerhalb von Stunden, Tagen bis hin zu Jahrzehnten, oder länger, beobachtet werden. Veränderliche Sterne sind Himmelskörper, deren elektromagnetische Strahlungsintensität zeitlichen Schwankungen unterliegt.

Man unterscheidet zwei unterschiedliche Arten von Veränderlichkeit:

  • Veränderliche bei der sich die Leuchtkraft des Sterns ändert
  • Veränderliche bei der die Leuchtkraft konstant, jedoch die aus Sicht der Erde sichtbare Helligkeit veränderlich ist. Ein Beispiel ist ein Bedeckungsveränderlicher, bei der ein Stern von einem Begleiter verdeckt wird.

 

Aufruf zur Beobachtung

VV Cep: Kampagne zur Beobachtung einer seltenen Bedeckung.

In den Jahren 2017 bis 2019 findet eine der seltenen Bedeckungen von VV Cep statt, dem Bedeckungsveränderlichen mit der zweitlängsten bekannten Periode (P = 20,35 Jahre). Die Bedeckung selbst dauert nahezu 2 Jahre und ist für den Zeitraum August 2017 bis Mai 2019 vorhergesagt. Auch außerhalb dieser Zeit sind Helligkeitsbeobachtungen erwünscht, insbesondere in verschiedenen Farbbereichen.
VV Cep ist deshalb besonders für Beobachter mit DSLR-Kamera bestens geeignet.

Der zeitliche Verlauf sollte den Vorhersagen nach so ablaufen:

(JD ist die Zeitangabe im so genannten Julianischem Datum, einer fortlaufenden Tageszählung)

 Ereignis  Datum  JD
 Beginn der Bedeckung (1. Kontakt)  4. August 2017  2 457 970
 Beginn der totalen Bedeckung (2. Kontakt)  27. Oktober 2017  2 458 054
 Mitte der Bedeckung  1. Juni 2018  2 458 288
 Ende der totalen Bedeckung (3. Kontakt)  6. Februar 2019  2 458 521
 Ende der Bedeckung (4. Kontakt)  16. Mai 2019  2 458 620

 

Die Angaben zur Helligkeit sollen folgende Daten enthalten: Datum und Uhrzeit, verwendete Vergleichsterne, angewandte Methode (visuelle Schätzung, DSLR-Kamera, CCD-Kamera) sowie verwendete Filter (Farbbereich).

Eine Kamera (DSLR) ist gut geeignet für die Fotometrie. VV Cep kann ohne Nachführung 10 bis 25 sec belichtet werden.
Brennweiten von 18 bis 150 mm sind anwendbar. Eine DSLR liefert Helligkeiten in blau (TB), grün (TG) und rot (TR). Kleinere Teleskope sind ebenfalls gut geeignet, allerdings ist hier eine Nachführung meist nötig.

Ein Auffindbild sehen Sie im Beitragsbild.

UR