Astronomischer Arbeitskreis Wetzlar e.V. ändert Vereinsnamen

Der Astronomischer Arbeitskreis Wetzlar e.V. hat seinen Namen geändert und heißt jetzt Volkssternwarte Mittelhessen e.V. Das wurde im Rahmen einer Mitgliederversammlung beschlossen, die bereits schon im Februar stattfand. Auf Anregung des Vereinsvorstandes hat sich der Verein dazu entschlossen, weil die Volkssternwarte inzwischen zu den aktivsten der Region gehört und weit über die Grenzen von Wetzlar und Solms aktiv ist. Unsere Besucher und Mitglieder kommen inzwischen aus ganz Mittelhessen, teilweise sogar auch aus Regionen jenseits der Landesgrenzen von Hessen. Wir begrüßen im Jahr bis zu 1500 interessierte Besucher, die sich vorwiegend als Gruppen anmelden. Ein großer Anteil sind Schulklassen aller Altersgruppen, die unterrichtsbegleitend astronomische Kenntnisse erhalten.

Der Schritt der Umbenennung in Volkssternwarte Mittelhessen e.V. erfolgte nach 54 Jahren Vereinsbestehen unter dem bisherigen Namen und untermauert das überregionales Engagement hinsichtlich Vortragsangebot, Ferienaktionen verschiedener Gemeinden, Jugendarbeit sowie Schul- und Erwachsenenbildung. Das bezieht sich auch auf aktuelle Themen. Auch technisch hat die Sternwarte in den letzten Jahren aufgerüstet: So konnten neue Instrumente angeschafft werden, die zur Sonnnenbeobachtung,  für die Himmelsfotografie oder aber einfach nur zum Betrachten der Milchstrasse geeignet sind. Noch in diesem Jahr will der Verein mit der Radioastronomie beginnen und die Himmelskörper „belauschen“. Die Vorbereitungen dazu sind im vollen Gange und eine Radioastronomische Anlage wird im Sommer montiert.

Als besondere Neuerung kann der Verein berichten, daß er nun auch Mitglied der „International Dark-Sky Association“, kurz IDA, ist. Diese weltweite Organisation beschäftigt sich mit der zunehmenden Lichtverschmutzung, deren Auswirkungen sowie deren Vermeidung. Die Mitgliedschaft wird im Rahmen einer nationalen und internationalen Zusammenarbeit als bedeutsamer Schritt für die Region gesehen. Gerne begrüßt der Verein neue Mitglieder um die es auch zukünftig zu werben gilt. Wir wollen  im Sinne einer Volkssternwarte gerne neue Mitglieder aus der  Bevölkerung begrüßen, die sich aktiv, oder auch nur als Unterstützer, unserem Verein anschliessen wollen.

UR