Beobachtungsobjekte im August 2019

Mondphasen

Neumond ist am 1.8.19. Das erste Viertel wird am 7.8.19 erreicht sein. Am 15.8.19 ist Vollmond. Am 23.8.19 ist der Mond im letzten Viertel zu sehen. Neumond ist am 30.8.19

Mond 13.5.19 um 21h58 mit ISO3200 im 4 Zoll FH

Feldstecherobjekte im August 2019

Messier 92(M92) zählt zu den etwas lichtschwächeren Kugelsternhaufen im Sternbild Herkules im Sommer zum Vergleich mit M13. Der M92 ist etwas verschwommen im Feldstecher zu sehen. Gut zu beobachten ist der Kugelsternhaufen M92 ab circa 23h30 MEZ. Mit einer scheinbaren Helligkeit von Mag 6.5 ist er im Sternbild Herkules zu finden. Die Entfernung beträgt 26750 Lichtjahre. Das Alter ist circa 13 Milliarden Jahren.

Deep sky tour

Zur Beobachtung von Galaxien ist die Spiralgalaxie M81 (Bode’s Galaxie) zu erwähnen im Sternbild Grosser Wagen. Sie ist im Feldstecher erkennbar als ovaler Lichtpunkt , aber bei der Benutzung eines grösseren Teleskops ab 15-20cm Öffnung wird der Kernbereich der Galaxie leicht erkennbar. Sie hat eine Ausdehnung am Himmel von 27′ × 14′. Der lineare Durchmesser ist etwa 90000 Lichtjahre. Die Entfernung beträgt 11.6 Millionen Lichtjahre. Die Helligkeit beträgt Mag 6.9. Etwa 200 Milliarden Sterne befinden sich in dieser Galaxie. Eine gute Beobachtungszeit ist ab 23h30 im Norden.

M81 am 25.3.14 mit Newton 400/2000

Meteore im August 2019

Die Perseiden sind im August(maximum 10-12.8) im Sternbild Cassiopeia(südlich davon) zu sehen, dort ist der sogenannte Radiant. Mit etwa 59km/sec Eintrittsgeschwindigkeit haben sie eine schnellere Geschwindigkeitsrate. Am besten zu beobachten sind diese zwischen 23h und 4h morgens mit einer großen Anzahl der Objekte pro Stunde(100/h). Vor und nach dem Maximum sind circa 50 Objekte/h  zu sehen. Ursprung ist der Komet 109P/Swift-Tuttle.

Planeten im August 2019

Der Mars hat seine Sichtbarkeit derzeit beendet und ist am Taghimmel. Jupiter ist im August ein Planet der ersten Nachthälfte und seine Helligkeit verringert sich langsam auf Mag -2.2. Der Ringplanet Saturn kann fast die ganze Nacht beobachtet werden er stand in Opposition zur Sonne im Vormonat). Seine Helligkeit verringert sich ebenfalls etwas auf Mag 0.3. Der Neptun ist in diesem Monat nach Mitternacht zu beobachten. Mit einer Helligkeit von Mag 7.8 ist er in einem Feldstecher zu finden zwischen Mitternacht und Einbruch der Dämmerung im Sternbild Wassermann. Im September ist Neptun dann in Opposition zur Sonne und fast die ganze Nacht zu beobachten. Uranus ist in diesem Monat vor Mitternacht zu beobachten im Sternbild Widder und ab Mitte des Monats auch nach Mitternacht. Mit einem Feldstecher ist der Planet bei einer Helligkeit von Mag 5.7 gut zu finden. Die Venus bleibt nachts unter dem sichtbaren Horizont. Merkur ist ab dem 8.8 in der Morgendämmerung zu sehen mit einer Helligkeit von Mag 0.3. Er geht um 4h26 MESZ auf. Bis Mitte des Monats steigert sich die Helligkeit auf Mag -0.8 und am 23.8 auf Mag -1.3.

Asteroid/Planetoiden im August 2019

Eunomia. Im Feldstecher ist der Asteroid die ganze Nacht zu beobachten. Mit einer Helligkeit von Mag 8.2 im Sternbild Wassermann benötigen Sie einen guten Feldstecher zur direkten Beobachtung. Am 13.8 ist der Kulminationspunkt (Gipfelpunkt der Laufbahn) um 0h15. Die Entfernung beträgt derzeit 1.40 AE – Astronomische Einheit (eine AE ist 149 597 870 700 Meter).

Sternbedeckung durch den Mond

Vom 23.8 auf den 24.8 um 4h50 bedeckt der Mond den Stern Hyadum II mit einer Helligkeit des Stern von Mag 3.8 (damit mit bloßem Auge zu sehen). Austritt ist um 6h01. Vom 26.8 auf den 27.8 bedeckt der Mond den Stern Wasat mit einer Helligkeit von Mag 3.5 und ist ebenso mit bloßem Auge zu sehen. Start der Bedeckung ist um 5h57 und das Ende 6h39. Der Taghimmel dürfte dann zu hell sein um den Austritt zu sehen.

Sternbedeckung während der MoFi 21.1.19 . Aufnahme 5h44 MEZ des Sterns HIP39869. Der Stern, welcher durch den Mond bedeckt wurde, war HIP39869 mit einer Helligkeit von 8,5 mag

Doppelsterne

Im Sternbild Leier gibt es folgende Doppelsterne zu beobachten: Der Epsilon Lyr ist ein „doppelter Doppelstern“. Mit guten bloßem Auge und kleineren Feldstecher wird er als Doppelstern gesehen . Bei Verwendung von Teleskopen (ab 150mm Öffnung) entpuppt sich jeder Stern als ein Binärsystem. Die einzelnen Sterne haben eine Helligkeit von Mag 5.2 und Mag 6.1. Das System ist etwa 160 Lichtjahre entfernt. Anbei eine Aufsuchkarte im Sternbild Leier.

Auffindkarte für Epsilon Lyr

UR